Face coverings can cut risk of coronavirus spread

Gesichtsverkleidungen können das Risiko einer Coronavirus-Ausbreitung verringern

Eine Reihe von Gesichtsmasken könnte alle potenziell dazu beitragen, Covid-19 Übertragung zu reduzieren, zeigt eine Studie.

Die Entfernung und Richtung, die durch die Luft ausgestoßen wird, wenn eine Person atmet oder hustet, wenn sie unterschiedliche Gesichtsbedeckungen trägt, wurde von einem Team unter der Leitung von Ingenieuren am University of Edinburgh, mit einer Technik namens Background Oriented Schlieren Imaging.

Die Messungen wurden von Personen mit unterschiedlichen Gesichtsverkleidungen im Stehen oder Liegen und von einer Manikine durchgeführt, die mit einer Hustensimulationsmaschine verbunden war.

Die Forscher fanden heraus, dass alle Gesichtsverkleidungen ohne Auslassventil die Vorlaufdistanz durch einen tiefen Atemzug um mindestens 90 Prozent reduzieren.

Chirurgische Masken und die getesteten handgefertigten Masken wurden gefunden, um den Vorwärtsfluss eines Atemzuges zu begrenzen, aber auch weit reichende Leckagedüsen zur Seite, hinter, oben und unten zu erzeugen. Vor allem schwere Atmung und Husten erzeugten intensive Rückwärtsdüsen.

Nur Masken, die eine enge Versiegelung mit dem Gesicht bilden, wurden gefunden, um das Entweichen von virusbeladenen Flüssigkeitspartikeln zu verhindern, so das Team.

Die Forscher fanden heraus, dass Vollgesichtsschilde, die ohne Masken getragen wurden, die Freisetzung eines starken Abwärtsstrahls ermöglichten.

https://www.ed.ac.uk/roslin/news-events/latest-news/face-coverings-can-cut-risk-of-coronavirus-spread

Sehen Sie Airosprings neueste Entwicklung unserer elastomeren Gesichtsmaske -Airox

https://airospring.co.uk/products/airox-ax100